Difference between revisions of "Software-RAID"

From Univention Wiki

Jump to: navigation, search
Line 12: Line 12:
 
mdadm --create --auto=md /dev/md1 --level=1 --raid-devices=2 /dev/sda2 /dev/sdb2</pre>  
 
mdadm --create --auto=md /dev/md1 --level=1 --raid-devices=2 /dev/sda2 /dev/sdb2</pre>  
 
== LVM-Devices anlegen ==
 
== LVM-Devices anlegen ==
<pre># Anlegen eines Physical Volume (PV)
+
* Anlegen eines Physical Volume (PV)
pvcreate /dev/md1
+
<pre>pvcreate /dev/md1</pre>
# Anlegen einer Volume Group (VG)
+
* Anlegen einer Volume Group (VG)
vgcreate vg_ucs /dev/md1
+
<pre>vgcreate vg_ucs /dev/md1</pre>
# Erzeugt eines 2GB großen Logical Volume (LV) für Swap
+
* Erzeugt eines 2GB großen Logical Volume (LV) für Swap
lvcreate -L2G -n swap vg_ucs
+
<pre>lvcreate -L2G -n swap vg_ucs</pre>
# Erzeugt eines 20GB großen Logical Volume (LV) für /
+
* Erzeugt eines 20GB großen Logical Volume (LV) für /
lvcreate -L20G -n rootfs vg_ucs  
+
<pre>lvcreate -L20G -n rootfs vg_ucs </pre>
# Eventuelle weitere LVs
+
* Eventuelle weitere LVs
lvcreate ...</pre>  
+
<pre>lvcreate -L150G -n var vg_ucs</pre>
 +
 
 
== Dateisysteme anlegen ==
 
== Dateisysteme anlegen ==
 
<pre>mkfs.ext3 /dev/md0
 
<pre>mkfs.ext3 /dev/md0

Revision as of 08:48, 19 July 2010

Das UCS-Installationsprogramm unterstützt die Installation von UCS auf einem Software-RAID (mittels mdadm). Eine vollständige Dokumentation des "expert mode" im UCS Installer ist auf der Univention Webseite unter Software RAID zu finden. Auf dieser Seite ist eine Sammlung von Anwendungsbeispielen aufgeführt.

RAID1 für Boot und LVM auf zwei Festplatten

Partitionierung

Auf den Festplatten (hier sda und sdb) werden zwei Partitionen angelegt:

  • 250M RAID-autodetect FD (für /boot)
  • Rest RAID-autodetect FD (für LVM)

RAID-Devices anlegen

mdadm --create --auto=md /dev/md0 --level=1 --raid-devices=2 /dev/sda1 /dev/sdb1
mdadm --create --auto=md /dev/md1 --level=1 --raid-devices=2 /dev/sda2 /dev/sdb2

LVM-Devices anlegen

  • Anlegen eines Physical Volume (PV)
pvcreate /dev/md1
  • Anlegen einer Volume Group (VG)
vgcreate vg_ucs /dev/md1
  • Erzeugt eines 2GB großen Logical Volume (LV) für Swap
lvcreate -L2G -n swap vg_ucs
  • Erzeugt eines 20GB großen Logical Volume (LV) für /
lvcreate -L20G -n rootfs vg_ucs 
  • Eventuelle weitere LVs
lvcreate -L150G -n var vg_ucs

Dateisysteme anlegen

mkfs.ext3 /dev/md0
mkswap /dev/mapper/vg_ucs-swap
mkfs.ext3 /dev/mapper/vg_ucs-rootfs

Installer Konfiguration

alias ucr='/bin/python2.4 /sbin/univention-config-registry'
ucr set installer/device/0/fs=ext3
ucr set installer/device/0/mp=/
ucr set installer/device/0/name=/dev/mapper/vg_ucs-rootfs
ucr set installer/device/1/fs=ext3
ucr set installer/device/1/mp=/boot
ucr set installer/device/1/name=/dev/md0
ucr set installer/device/2/fs=linux-swap
ucr set installer/device/2/mp=None
ucr set installer/device/2/name=/dev/mapper/vg_ucs-swap
ucr set grub/groot="(hd0,0)"

Installation von Grub in den MBR der 2. Festplatte

Um das System beim Ausfall der ersten Festplatte weiterhin booten zu können, sollte der Bootloader (Grub) auch in den Master Boot Record (MBR) der zweiten Festplatte installiert werden:

grub
grub> root (hd1,0)
grub> setup (hd1)
grub> quit
Personal tools